KoRo testet: Vollkorn Dinkelnudeln

Rund 8 kg Nudeln isst der Durchschnittsdeutsche jedes Jahr. Durch das immer größer werdende Angebot wird die Wahl immer mehr zur Qual. Damit Du aber in Zukunft nicht zu den falschen Nudeln greifst, haben wir für Dich schonmal eine Sorte – Dinkel Vollkornnudeln – getestet und bewertet.

Nudel ist nicht gleich Nudel

Die meisten glauben, dass der Ursprung der Nudel in Italien liegt. Stimmt aber gar nicht. Ursprünglich stammen sie nämlich aus Ostasien. China gilt als Land, das als erstes Nudeln herstellte und das bereits vor 4000 Jahren. Anfangs bestanden diese Nudeln aus Hirsemehl. Erst im 12. Jahrhundert schafften sie es nach Europa, wo sie dann aus Weizenmehl hergestellt wurden.

essen-gabeln-lebensmittel-46182

Mittlerweile gibt es allein in Deutschland mehr als 100 Nudelsorten, weltweit sogar über 600! Dabei unterscheiden sie sich sowohl in ihrer Form als auch in ihrer Zusammensetzung. Nudeln bestehen heutzutage nicht mehr nur aus Wasser und Getreide, sondern können zum Beispiel auch aus Hülsenfrüchten wie Kichererbsen, Linsen, Erbsen und Bohnen hergestellt werden. Die Auswahl wird von Jahr zu Jahr größer.
Wir haben uns bei KoRo entschieden, Dir von jetzt an Vollkorn Dinkelnudeln anzubieten. Wieso aber eigentlich genau Dinkel?

D wie Dinkel

Dinkel ist ein so genanntes Spelzgetreide. Das sind Getreidearten, bei denen die Körner von einer festen Hülle, der so genannten Spelze, umgeben sind. Bei der Ernte bleiben die Körner noch fest in der Hülle und können erst mit einem zusätzlichen Arbeitsschritt entspelzt werden.

Da Dinkel ein naher Verwandter des heutigen Weichweizens ist und sie deswegen oft gemeinsam angebaut und gekreuzt werden, gibt es mittlerweile viele Mischformen. Dinkel ist übrigens eines der ältesten Getreideprodukte. Schon vor etwa 10 000 Jahren haben die Menschen Dinkel gegessen. Die heutigen typische Dinkelprodukte sind Dinkelbrot, Dinkelmilch oder eben Dinkelnudeln.

197A0856gEZlE4Lyk6nBF

Aber warum jetzt eigentlich Dinkel in der Nudel anstatt klassischem Weizen? Im Vergleich zu Hartweizen-Nudeln sind sie reich an Ballaststoffen und Vitaminen. Bei den Mineralstoffen und Spurenelementen liegt das Dinkel-Getreide ebenfalls vorne. Das hat es seiner Spelzhülle zu verdanken, die sich in der Wachstumsphase um das Dinkelkorn legt, denn dadurch bleiben all diese Stoffe und Elemente besser erhalten. Die Spelzhülle sorgt außerdem dafür, dass Dinkel weniger Schadstoffe aufnimmt und somit besser vor schädlichen Umwelteinflüssen geschützt ist. Im Vergleich zu Nudeln aus Weizen stellt sich bei Dinkelnudeln auch ein schnelleres Sättigungsgefühl ein. Noch stärker sogar bei Vollkorn Dinkelnudeln. Hier kommen wir auch schon zur nächsten Frage. Warum ist Vollkornmehl nochmal besser als Weißmehl?

Der Unterschied liegt im Herstellungsprozess. Bei der (Dinkel-)Weißmehlproduktion wird die schützende Schale vom Korn vor dem Mahlen entfernt. Vollkornmehl setzt beim Mahlprozess dagegen – wie der Name schon sagt – auf das gesamte Korn. Die in der Schale gespeicherten Ballaststoffe und Vitamine bleiben so dem Mehl erhalten.

Dass Nudeln angebliche Dickmacher sind, stimmt übrigens gar nicht. Durch ihre komplexen Kohlenhydrate halten sie sogar länger satt und beugen „Fressattacken“ vor. Meistens sind die Zutaten in Pastasoßen das Problem, nicht aber die Nudeln selbst.

Bei unserem Geschmackstest wurde jeweils dieselbe Menge an Nudeln mit der gleichen Menge an Salzwasser für die auf der Packung angegebene Zeit gekocht. Bei jeder Sorte wurde auf die auf der Verpackung angegebene Kochzeit geachtet. Jede Nudelsorte in diesem Test besteht übrigen zu 100 % aus Dinkelvollkornmehl.

1. KoRo – Bio Vollkorn Dinkelnudeln

Bei den Bio Vollkorn Dinkelnudeln handelt es sich um Fusilli-Nudeln. In rohem Zustand sind sie die dunkelsten Nudeln in dieser Testreihe. Nach dem Kochen werden sie um einige Nuancen heller, sodass sie beinahe nicht mehr nach Vollkorn-Nudeln aussehen. Da sie durch ihre Form eine relativ große Oberfläche haben, haben sie auch die kürzeste Kochzeit: Nach nur 3 bis 5 Minuten sind sie fertig. Perfekt für alle, die es mal etwas eilig haben. Wer sich von einem zu intensiven Vollkorn-Geschmack leicht abschrecken lässt, sollte diese Nudeln auf jeden Fall ausprobieren, denn bei ihnen dringt der Geschmack des Vollkorns nur dezent durch. Nach ihrer vorgegebenen Kochzeit waren sie minimal weicher als die meisten anderen Nudeln. Sie eignen sich daher laut unseren Testern mehr für warme Pasta als für einen kalten Nudelsalat. Das Nudelpaket mit einer Füllmenge von 2 kg erhältst Du übrigens für nur 0,50 € pro 100 g, was es zum zweitgünstigsten Produkt macht.

Nudeln_Koro2. enerBio – Dinkel-Vollkorn-Spirelli

Die Dinkel-Vollkorn-Spirelli von enerBio haben im rohen Zustand zwar eine ähnliche Form wie Fusilli, sie sind aber etwas schmaler und gleichzeitig kompakter. Das macht sie nach der angegebenen Kochzeit von 6 bis 8 Minuten etwas bissfester. Unsere Tester empfehlen diese Art der Nudeln für einen leckeren Nudelsalat. Sie haben sowohl im rohen als auch im gekochten Zustand eine dunkelbraune Farbe. Sie sind auf jeden Fall für jeden geeignet, der auf etwas körnigere Nudeln steht, die einen intensiveren Vollkorn-Geschmack mit sich bringen. Sie stehen zusammen mit den Nudeln von Rewe Bio auf dem obersten Treppchen der Preisklasse mit nur 0,40 € pro 100 g.

Nudeln_EneBio3. dmBio – Dinkel Vollkorn Locken

Sie unterscheiden sich optisch durch ihre besondere Form, den sogenannten Locken. Sie haben eine ähnlich dunkle Farbe wie die Spirelli von enerBio. Mit einer Kochzeit von 6 Minuten sind sie auch ziemlich schnell gargekocht, perfekt für alle ungeduldigen Köche und Köchinnen. Die Dinkel Vollkorn Locken von dmBio sollten sich allerdings nur Nudelliebhaber besorgen, die auf der Suche nach einem intensiven Vollkorn-Geschmack sind. Den findet man hier definitiv am Stärksten. Die Konsistenz ähnelt auch derer von Produkt 2: Etwas „sandig“ und faserig. Wer also ein echter Dinkel-Vollkorn-Liebhaber ist, stört sich dann bestimmt auch nicht an dem relativ teuren Preis von 0,72 € pro 100 g.

Nuden_DM

4. Rapunzel – Dinkel-Spirelli Vollkorn

Bei den Dinkelnudeln von Rapunzel handelt es sich um dunkelbraune Spirelli, die in ihrer Form eher den Fusilli von Rewe ähneln, aber so kompakt sind wie von enerBio. Das scheint auch der Grund für die lange Kochzeit zu sein. Hier musst Du ganze 12 Minuten auf Deine Nudeln warten. Auch bei diesem Produkt erwartet Dich eine herbe Vollkorn-Dinkel-Note, die vielen unserer Tester positiv aufgefallen ist. Alle die das bei einer Vollkorn Dinkelnudel suchen und etwas mehr Zeit zum Kochen mitbringen, sind bei diesem Produkt gut aufgehoben. Der Preis von 0,66 € pro 100 g liegt im mittleren Bereich der Preisspanne.

Nudeln_Rapunzel

5. Rewe Bio – Fusilli aus 100 % Dinkel

Was bei diesen Nudeln sofort auffällt, ist ihre vergleichsweise sehr helle Farbe. Auf den ersten Blick sehen sie nicht wie typische (Dinkel-)Vollkornnudeln aus, denen gerne eine braune bis dunkelbraune Farbe zugesprochen wird. Nachdem die 9 Minuten Kochzeit vorbei sind, fällt auf, dass nicht nur ihr Aussehen einer gewöhnlichen Hartweizennudel ähnelt. Auch geschmacklich waren alle Tester überrascht wie „normal“ sie schmecken. Das kann je nach Vorliebe natürlich positiv oder negativ sein. Wer sich aus geschmackstechnischen Gründen noch nie wirklich an eine Vollkorn Dinkelnudel herangewagt hat, sollte mit diesem Produkt beginnen. Mit einem Preis von 0,40 € pro 100 g sind sie übrigens ein richtiges Schnäppchen.

Nudeln_Rewe

Auch in dieser Testreihe konnten wir feststellen, dass Produkt bzw. Nudel nicht gleich Nudel ist. Das fängt bei der großen Spanne der Kochzeiten an und reicht bis hin zur Konsistenz und Geschmack. Es waren sowohl sehr intensive Vollkornprodukte (enerBio, dmBio, Rapunzel) als auch geschmacksdezentere Nudelsorten (KoRo, ReweBio) dabei. Einen absoluten Gewinner und Verlierer gab es diesmal nicht. Hier kommt es ganz auf Deine persönlichen Vorlieben an.

Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Related products
Probeer ze allemaal
Bio Vollkorn Dinkelnudeln | 2 Kg
Organic Wholegrain Spelt Pasta | 2 kg
£9.90
Content 2 kg | £4.95 je kg

* Price incl. VAT plus shipping costs

News that really matter!

* No transfer of personal data to third parties, cancellation possible at any time