KoRo testet: Hefeflocken

Hefe kennen wir alle, besonders im luftig weichen Kuchen- oder Pizzateig lieben wir sie! Aber das Essen mit Hefe herzhaft würzen? Das war bisher nur was für Kenner.

Um die hier dargestellten Produkte verschiedener Marken objektiv zu vergleichen, haben wir nach eigener Auffassung objektive Kriterien ausgewählt, die die Produkte am besten charakterisieren. Wir vergleichen hier unser Produkt mit anderen Angeboten am Markt, welche nach bestem Wissen und Gewissen objektiv nachprüfbar sind. Wir haben die Produkte erworben und direkt miteinander verglichen. Der Zweck des Vergleiches ist es, mit größtmöglicher Transparenz am Markt über die verschiedenen Angebote aufzuklären. Hierbei kommunizieren wir offen, wie ein Produkt verglichen mit anderen – aber insbesondere verglichen mit unserem eigenen Produkt – anhand der nach unserer Aufassung festgelegten objektiven Kriterien beurteilt wird. Es ist unser Anspruch, uns stetig zu verbessern. Dazu gehört es, positive Aspekte anderer Angebote anzuerkennen und hervorzuheben, aber gleichzeitig auch weniger positive Aspekte objektiv darzustellen, ohne die Produkte anderer Wettbewerber herabzusetzen. Dieser Hinweis ist uns sehr wichtig.

Hefen sind einzellige, niedere Pilze der Sorte Saccharomycetes und gehören zur Kategorie der ungiftigen Schlauchpilze. Hefeflocken, die auch Edelhefe, Nährhefe, Nährhefeflocken oder Hefepulver genannt werden, sind im Gegensatz zu der Hefe im Backteig durch die Trocknung deaktiviert. Das bedeutet, dass sie keine Triebkraft mehr haben und keine Alkohole und Kohlendioxide mehr bilden können. Dafür besitzen Hefeflocken jedoch viele Nährstoffe und Vitamine, wie z.B. B1, B2 und B6.

Herstellung

Zur Herstellung der Flocken wird Hefe auf einem Getreide-Nährboden oder auf Melasse zunächst kultiviert. Die so entstehende Hefecreme wird im Folgenden mit Mehl und Meersalz vermischt und wärmegetrocknet. Durch die Trocknung wird die Zellwand der Hefepilze aufgeschlossen und damit die Hefe deaktiviert. Die dadurch entstandene feste Masse wird dann zu Hefeflocken vermahlen. Durch den schonenden Trocknungsprozess sind die Flocken frei von aktiven Hefen besitzen aber noch alle Vitamine und Nährstoffe der Hefe.

Während sich Hefeflocken hervorragend für eine vegane Ernährung eigenen, ist bei Gluten-Allergiker zu beachten, dass nur die Hefeflocken, die auf Melasse kultiviert wurden, auch glutenfrei sein.

Verwendung

Besonders in der veganen Ernährung sind Hefeflocken ein grundlegendes Topping oder Bindemittel für zusätzliche Würze. Ob als selbstgemachte Gemüsebrühe, als Parmesan-Alternative, als veganer Brotaufstrich oder z.B. für herzhafte Salate; die Hefeflocken sind vielseitig einsetzbar und machen dir dein Essen etwas geschmackvoller.

Wichtig ist, die Hefeflocken möglichst erst nach dem Kochen hinzuzufügen, damit alle Vitamine erhalten bleiben.

In unserer Testreihe haben wir fünf verschiedene Anbieter von Hefeflocken etwas genauer unter die Lupe genommen. Die Hefeflocken wurden pur verkostet, um auch feinste Nuancen herauszuschmecken.

Und hier ist das Ergebnis:

1. KoRo – Hefeflocken

Die großen Hefeflocken von KoRo sind mit ihrem beigen, fast weißlichen Farbton eindeutig die hellsten Flocken in dieser Testreihe. Sie sind angenehm weich und zerschmelzen schnell auf der Zunge. Im Mund hinterlassen sie nur ein dezentes klebriges Gefühl. Sie zeichnen sich durch einen angenehmen unaufdringlichen Käse- und Hefegeschmack aus. Der unschlagbare Preis von 2,76 € pro 100 g katapultiert KoRo preislich auf Platz 1.

KoRo1

2. Vitam – Hefeflocken

Im Vergleich zum ersten Produkt sind diese Flocken etwas kleiner und zeichnen sich farblich durch ein etwas dunkleres beige aus. Im Mund hinterlassen sie aber ein eher unangenehmes Gefühl, da sie sehr klebrig sind. Der Käsegeschmack ist bei diesem Produkt noch intensiver und wird von einem leicht gegorenen Nebengeschmack begleitet, der die meisten Tester aber etwas abschreckte. Der Preis von 4,25 € pro 100 g liegt im bescheidenen Mittelffeld der Preisspanne.

Vitam2

3. Hoosier Hill Farm – Yeast Flakes with Vitamin B12

Die mittelgroßen Flocken von Hoosier Hill Farm haben eine senfgelbe Farbe und sehen damit fast etwas unnatürlich aus. Sie sind nur leicht klebrig im Mund. Der Geschmack bei diesen Flocken ist auffällig intensiv und würzig mit einer leichten Getreidenote. Als einziges Produkt in unserem Test sind hier den Hefeflocken weitere Zusatzstoffe wie Vitamine B6 und B12 zugesetzt. Wer also auf 100 % Natürlichkeit achtet, ist hier an der falschen Adresse. Mit einem Preis von 3,95 € pro 100 g ist es das zweitgünstigste Produkt in dieser Vergleichsreihe.

YeastFlakes2

4. Rapunzel – Hefeflocken auf Getreidebasis

Das Produkt von Rapunzel hat die kleinste Flockengröße. Ihre beige Farbe ähnelt der von Vitam, ist aber noch etwas dunkler. Was dieses Produkt von den anderen unterscheidet, ist die Zutatenliste. Während alle anderen Produkte nur aus Hefeflocken bestehen, setzt sich diese Sorte aus 69 % Hefeflocken und 30 % Weizenmehl zusammen. Zusätzlich ist es mit Salz gewürzt. Das erklärt auch den intensiven würzigen Geschmack, der manche Tester abschreckte, andere aber überzeugte. Beim Probieren wurde teilweise auch einen leicht gegorenen Nachgeschmack bemerkt, wie auch schon bei Produkt 2. Bei dieser Marke muss man allerdings ziemlich tief in den Geldbeutel greifen, denn mit 6,37 € für 100 g ist es nur 2 Cent günstiger als das teuerste Produkt.

rapunzel1

5. Mari Gold – Vegan Engevita Yeast Flakes

Bei dem Produkt von Mari Gold findet man wieder relativ große Flocken mit einer sehr auffällig hellgelben Farbe. Bezüglich der geschmacklichen Intensität ähnelt es Produkt 1. Ein dezenter Käsegeschmack ist zu erkennen, aber weniger aufdringlich und würzig als bei Produkt 3 und 4. Die einzige Schwachstelle ist sein Preis. Mit 6,39 € pro 100 g kostet es fast doppelt so viel wie der Preissieger und ist damit das teuerste Produkt.

Engevita1

Bereits vor dem Probieren erstaunten uns die vielen unterschiedlichen Farben der Hefeflocken. Kein Produkt gleicht optisch dem anderen. Für uns sehr überraschend. Auch geschmacklich gab es größere Unterschiede als erwartet. Objektiv kann man hier aber keinen geschmacklichen Gewinner auswählen; es kommt einfach auf Deine Vorlieben an. Wenn Du es lieber würzig und intensiv magst, empfehlen wir Dir die Hefelocken von Hoosier Hill Farm, da hier auch der Preis stimmt. Wer aber einen leichten unaufdringlichen Käsegeschmack bevorzugt, der ist bei KoRo, dem Preissieger absolut richtig.

Tags: korotestet
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Related products
Probeer ze allemaal
Hefeflocken | 250 g
Non-Fortified Nutritional Yeast Flakes
£8.00
Content 0.25 kg | £32.00 je kg

* Price incl. VAT plus shipping costs

News that really matter!

* No transfer of personal data to third parties, cancellation possible at any time