KoRo Test

KoRo testet: Sencha Grüntee

Wir haben für Dich die „Königssorte“ unter den grünen Tees, den Sencha Tee, getestet und mit anderen Produkten verglichen. Was dabei herauskam erfährst Du in diesem Artikel.
Bildstrecke

Die Teepflanze

Alle Grün- und auch Schwarztees haben ihren Ursprung in der Teepflanze (Camellia sinensis), so auch der Sencha. Die Teepflanze wächst als immergrüner Strauch oder kleiner Baum mit einer Wuchshöhe von ein bis fünf Metern. Ihr Verbreitungsgebiet liegt hauptsächlich im Süden Japans und Korea sowie im Süden Chinas und in Teilen Indiens. Je nach Kreuzung, Anbau und Herstellung entstehen aus den Pflanzenteilen der Teepflanze – also Blätter, Blatt-Knospen oder Stängel – verschiedene Teesorten.

mauritius-3868783_960_720

Der königliche Sencha

Sencha ist eine japanische Grünteesorte, dessen Namen direkt mit der Herstellung des Tees zusammenhängt. „Sen“ bedeutet so viel wie „Aufgießen“ oder „Dampfen“ und „Cha“ bedeutet „Tee“. Bei der japanischen Verarbeitungsmethode werden die Blätter kurzzeitig mit heißem Dampf behandelt, um eine Fermentation zu verhindern. Dadurch bleiben die Teeblätter schön grün und die Pflanzenstoffe im Inneren bleiben erhalten. In China werden die Blätter übrigens nicht gedämpft, sondern geröstet. Nach der Dämpfung werden die Blätter mit heißer Luft getrocknet, geschüttelt und über mehrere Intensitätsstufen zu kleinen, grünen, flachen Nadeln gerollt. Da durch das Rollen Zellwände aufgebrochen werden, können die Inhaltsstoffe später besser im Teewasser ziehen. Der Tee ist in Japan so beliebt, dass mittlerweile in über drei Viertel der japanischen Teegärten Sencha angebaut wird.

Tee-00_00_01_02-Still001

Qualitätsmerkmale

Auch unter den Sencha-Sorten gibt es große Qualitätsunterschiede. Zum einen ist der Erntezeitpunkt der Blätter entscheidend. Es wird hierbei zwischen Ichibancha (erste Ernte von April bis Mai), Nibancha (zweite Ernte von Juni bis Juli) und Sanbancha (dritte Ernte im August) differenziert. Je früher geerntet wird, desto besser ist die Qualität, was sich im deutlich feineren und edleren Geschmack des Tees widerspiegelt.

Aber nicht nur die Angabe des Erntezeitpunkts, sondern auch das Aussehen der Teeblätter gibt Aufschluss über die Qualität des Tees. Bei hochwertigen Tees findet man sehr dunkle, gleichmäßig smaragdfarbene Blätter, die fein und zart gerollt sind. Bei günstigeren Sorten findet man dagegen zwischen den groben und helleren Blättern auch viele Stängel.

Tee-00_00_21_05-Still010

Apropos Qualitätsunterschiede: Um diese aufzuspüren, haben wir wieder einige Produkte eingekauft und mit einander verglichen. Alle Tees wurden mit der auf der Packung angegeben Wassertemperatur und Ziehzeit zubereitet. Für jeden Tee gilt eine andere Ziehzeit, die in dieser Vergleichsreihe zwischen 40 Sekunden und vier Minuten liegen. Sie hängt ab von der Teesorte, -form und gewünschter Stärke.

  1. KoRo – Japan Sencha Tee

Beim Sencha Tee von KoRo handelt es sich um losen Tee, der in einer 500 g – Packung erhältlich ist. Die Teeblätter sind nadelgrün und fein gerollt. Zwei Merkmale, die für die Qualität eines Sencha Tees sprechen. Die Ziehzeit beträgt 1 bis 2 Minuten in 80 °C heißem Wasser. Nach der Einwirkzeit nimmt das Teewasser eine helle limettengrüne Farbe an. Der Geschmack wird als leicht grasig und angenehm mild beschrieben. Je nach Vorliebe kann hier die Ziehdauer variiert werden. Dank der Großpackung kosten hier 100 g nur 3,60 € – somit offizieller Preissieger.

KoRo-sidee2nOClivxEOC7

  1. Ökotopia – Sencha Supergreen

Der Sencha Supergreen Tee von Ökotopia besteht aus Teebeuteln, die in einer 36 g – Packung erhältlich sind. Der Inhalt des Teebeutels unterscheidet sich stark vom vorherigen Produkt. Der Tee ist moosgrün und wurde zu einem feinen Pulver zerhäckselt. Der Tee muss in 80 bis 90 °C heißem Wasser etwa 1 bis 3 Minuten ziehen. Wir haben hier die Mitte dieses Zeitfensters gewählt. Das Ergebnis ist ein etwas dunkleres, kiwigrünes Teewasser. Der Teegeschmack wird zwar als angenehm und leicht süßlich beschrieben, viele Tester erschmeckten aber auch ein dezentes Schwarztee-Aroma. Das könnte am Herkunftsland dieses Tee liegen. In diesem Fall stammt der Tee nämlich nicht aus Japan, sondern aus China, wo die Grünteeblätter nach der Ernte nicht wie in Japan gedämpft, sondern geröstet werden. Das verleiht ihnen einen eher herben und blumigen, anstelle eines grasigen Geschmacks. Der Preis des Produkts liegt bei 7,47 € pro 100 g.

oktopia-side

  1. Ökotopia – Japan Sencha

Der lose Tee von Ökotopia stammt aus Japan. Er setzt sich aus dunklen moosgrünen Teeblättern zusammen, die teilweise gerollt, teilweise aber auch sehr bröselig sind. Die Ziehdauer ist hier mit nur 40 Sekunden am kürzesten. Das Wasser sollte für das beste Ergebnis auf etwa 65 bis 70 °C etwas mehr abkühlen. Das limettengrüne Teewasser ist das hellste von allen. Das macht sich aber auch im Geschmack bemerkbar, denn dieser wurde als wässrig und lasch beschrieben. Seine grasige und leicht süßliche Note dringt kaum durch. Eventuell könnte die Intensität durch eine Verlängerung der Ziehzeit verändert werden. Der Tee kostet 9,48 € pro 100 g und liegt damit im mittleren Bereich der Preisspanne.

okotopia-side

  1. Lebensbaum – Sencha

Die Marke Lebensbaum bietet ihren Sencha Tee als Teebeutel an. Die Teeblätter wurden hier ebenfalls pulverisiert. Die Ziehzeit ist hier sehr variabel und kann je nach Präferenzen zwischen 1 und 4 Minuten dauern. Das Teewasser hat eine ähnlich kiwigrüne Farbe wie jenes von Ökotopia (Sencha Supergreen). Der Tee ist sehr herb bis bitter und erinnert geschmacklich an einen Schwarztee. Eine Angabe zum Herkunftsland lässt sich leider nicht ausfindig machen. Das deutet meistens darauf hin, dass der Tee aus China und nicht aus Japan stammt. Geschmacklich würde das wie auch bereits beim Sencha Supergreen Tee von Ökotopia passen. Der Preis liegt hier bei 7,36 € pro 100 g.

Lebensbaum-side

  1. Arche – Sencha

Der Sencha Tee von Arche wird in Teebeutel angeboten, die mit feingemahlenen, moosgrünen Teeblättern befüllt sind. Für ein perfektes Ergebnis wird eine Ziehzeit von etwa 2 Minuten suggeriert. Der limettengrüne Tee hat eine grasige Note mit einem leicht bitteren Beigeschmack. Leider ist der Geschmack nur wenig intensiv und viele Tester beschrieben ihn als wässrig. Eine längere Ziehdauer könnte dieses Problem möglicherweise beheben. Der Tee kostet 13,27 € pro 100 g.

Arche-side

  1. TeaGschwender – Japan Sencha

Auch dieser Tee ist in Teebeuteln erhältlich, allerdings unterscheidet er sich von den anderen in Beutel verpackten Tees in dieser Reihe. Beim Öffnen des Teebeutels findet man keine gehäckselte, sondern gerollte, teilweise aber auch bröselige Teeblätter – ähnlich wie beim losen Tee von Ökotopia. Die Einwirkzeit beträgt eine Minute. Was auf den ersten Blick vielversprechend aussieht, enttäuscht aber beim ersten Schluck. Ähnlich wie der Tee von Arche schmeckt er fad und wässrig. Der bittere und grasige Beigeschmack hält sich dezent im Hintergrund. Auffallend ist außerdem der hohe Preis von 23,17 € pro 100 g – bei Weitem der teuerste Tee in dieser Vergleichsreihe.

Gschwendner-side

  1. BioCompany – Sencha Grüntee

Der Sencha Grüntee von BioCompany wird als loser Tee verkauft. Wie bereits erwähnt steigert sich die Qualität eines Sencha Tees je ähnlicher er äußerlich einer Tannennadel ähnelt: Länglich gerollte und dunkelgrün. Bei diesem Tee ist das allerdings nicht der Fall. Die Farbe ähnelt einem blassen Moosgrün und die Blätter sind schlecht gerollt. Man findet viele große Stücke und sogar Stängelteile. Eigenschaften, die nicht für einen hochwertigen Tee sprechen. Nach 1 bis 2 Minuten Ziehzeit in 70 bis 80 °C heißem Wasser kann er auch geschmacklich nicht überzeugen. Die grasige und milde Note fällt durch die Wässrigkeit des Tees kaum auf. Mit 22,5 € pro 100 g ist er der teuerste Tee im Test.

BioCompany-side

Generell muss man sagen, dass es bei der Wahl eines passenden Tees viele Faktoren zu berücksichtigen gibt; vorneweg natürlich auch die geschmacklichen Vorlieben. Während es die einen etwas herber und stärker mögen, begnügen sich die anderen lieber mit einer im Tee zu findender Leichtigkeit und Frische. Der Japan Sencha Tee von KoRo kann durch seinen angenehm leichten Geschmack aber auch durch seinen unschlagbaren Preis punkten. Er kann je nach Ziehzeit milder, aber auch etwas stärker zubereitet werden. Für die etwas herberen Teetrinker empfiehlt sich der Sencha Tee von Lebensbaum. Natürlich gibt es noch Unmengen an weiteren Sencha Tee Sorten, bei denen die Preisspanne nochmal weiter nach unten aber auch noch oben gehen kann. Durch unseren kleinen Vergleich hoffen wir dennoch Dir zumindest einen kleinen Einblick in die handelsüblichen Produkte gewährleistet zu haben.

Tags: korotestet
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Passende Produkte
Probieren geht über Studieren
Bio Japan Sencha Tee | 500 g
Organic japanese green tea Sencha Tea
£15.00
Content 0.5 kg | £30.00 per kg

* Price incl. VAT plus shipping costs

News that really matter!

* No transfer of personal data to third parties, cancellation possible at any time