KoRo Test

KoRo testet: Matcha

Grün, grüner, Matcha. Jeder der einen Instagram-Account hat, hat bereits von Matcha bzw. Matcha Latte gehört. Leider wissen nur Wenige was einen guten Matcha ausmacht und welche unterschiedlichen Qualitäten dieses Pulvers es gibt.
Bildstrecke

Das Wort Matcha stammt aus Japan, und bedeutet „gemahlener Tee“. „Mat“ steht dabei für „gemahlen“ und „Cha“ für „Tee“. Der größte Unterschied zwischen klassischem Tee und Matcha ist die Art und Weise, wie man sie konsumiert. Während Tee der flüssige Extrakt der Teeblätter ist, nehmen wir im Fall vom Matcha auch die Teeblätter zu uns.

Herstellung und unterschiedliche Qualitäten

Für die Herstellung vom Matcha werden Blätter des Grüntees, Tencha verwendet. Diese wachsen länger als die Blätter anderer Teepflanzen. Die Besonderheit ist, dass die Blätter am Ende ihres Wachstums für ein paar Wochen beschattet werden. So können bestimmte Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Chlorophyll oder die Aminosäure Theanin, angereichert werden. Nach dieser Zeit werden die Blätter vorsichtig geerntet, gedämpft und getrocknet. Der letzte Herstellungsschritt ist das Mahlen. Im Fall von guten Qualitäten werden die Blätter schonend an traditionellen Steinmühlen gemahlen. Dabei wird die Temperatur streng überwacht, damit sie 30°C nicht überschreitet. Diese Prozedur ist aufwendig, jedoch würden bei Temperaturerhöhung die wertvollen Inhaltsstoffe zerstört werden. Die beste erhältliche Qualität ist die Zeremoniequalität. Diese kann man unter anderem an intensiver leuchtender Farbe und Seidigkeit des Pulvers erkennen. Absteigende Qualitäten sind Zen oder Kochqualität. Diese Pulver werden eher als Back- oder Kochzutat verwendet während die Zeremoniequalität für die Zubereitung als traditioneller Teeaufguss verwendet wird.

antioxidant-bamboo-whisk-beverage-1418360

Zubereitung

Traditionell wird Matcha in Japan während Teezeremonien oder bei besonderen Anlässen als Koicha-Matcha zubereitet. Die Koicha-Zubereitung liefert einen starken, dickflüssigen und cremigen Tee. Wird Matcha für den täglichen Gebrauch zubereitet, also als Usucha-Zubereitung, ist er weniger stark. Diese Zubereitung beinhaltet folgende Schritte. Zuerst wird das Pulver durchgesiebt, um Klümpchen zu vermeiden. In die Matcha-Schale werden nach Belieben 2 bis 4 Bambusspatel des Pulvers (Chashaku) gegeben. Dies entspricht 1 bis 2 gehäuften Teelöffel bzw. 2 bis 4 g des Produkts. Danach wird erst eine kleine Menge Wasser mit einer Temperatur von 70 bis 80 °C (je nach Qualität) in die Schale gegossen. Bei nächstem Schritt ist die richtige Technik von besonders großer Bedeutung. Mit einem Bambusbesen (Chasen) sollten aus dem Handgelenk schnelle Bewegungen ausgeübt werden, die den Buchstaben „W“ nachmalen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Abschließend wird das Gefäß mit dem restlichen Wasser aufgefüllt. Um den Schaum nicht zu zerstören, sollte man das Wasser an der Innerwand der Schale entlangfließen lassen. Neben der traditionellen Anwendung besteht die Möglichkeit das Matcha-Pulver beim Backen zu nutzen oder damit ein leckeres Matcha-Eis zu zaubern.

Geschmack

Für alle, die den Geschmack von normalem Grüntee nicht mögen, sei versichert: Matcha schmeckt anders. Herb, aber nicht sehr bitter, cremig, intensiv und je nach Sorte und Anbaugebiet sogar fruchtig oder nussig. Ein interessantes Aroma, das sich aus vielen verschiedenen Komponenten zusammensetzt und nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Wem der Geschmack pur zu intensiv ist, der kann gerne mit etwas Sojamilch nachhelfen, noch besser, mit aufgeschäumter Sojamilch. So wird aus dem Matcha ein Matcha-Latte, der nicht nur toll aussieht, sondern noch großartig schmeckt.

Vergleich

Um die Unterschiede besser feststellen zu können, wurde der Matcha für unseren Test traditionell, also nur mit Wasser zubereitet. Es wurde jeweils die gleiche Menge am Pulver (2 Gramm) und Wasser verwendet. Ein wichtiges Beurteilungskriterium war die Seidigkeit des Pulvers. Hierfür wurde der durch uns genannte „Finger-Test“ durchgeführt. Das Matchapulver wurde auf ein weißes Blattpapier gestreut und mit dem Finger auf dem Blatt in die Länge gezogen. Je besser sich das Pulver verteilen lässt, um desto bessere Qualität handelt es sich. Ebenfalls lässt sich die Matchaqualität anhand der Farbe bestimmen. Leuchtend intensive Grüntöne zeichnen einen exzellenten Matcha aus, während qualitativ schlechterer Matcha an seiner leichten gelblichen/ bräunlichen Akzentuierung erkannt werden kann. Auch der Geschmack liefert uns Hinweise auf die Produktqualität. Schmeckt der zubereitete Matcha sehr bitter und nach Algen, kann man daraus schließen, dass es sich um Matcha minderer Qualität handelt.

Obwohl nicht alle Tester Matcha-Liebhaber waren, haben sie trotzdem mit allen Sinnen die Produkte bewertet. Was wir herausfinden konnten, haben wir extra für Dich zusammengefasst.

197A8952

  1. KoRo - Bio Matcha Yuijn

Bei diesem Matcha handelt es sich um Zeremoniequalität. Die hohe Qualität ließ sich an der Farbe des Pulvers erkennen. Diese war intensiv und schon fast neongrün. Der „Finger-Test“ hat eine seidige Konsistenz bestätigt, da es sich sich sehr schön auf dem Papier verstreichen ließ. Auch das zubereitete Getränk hatte eine kräftigste grüne Farbe. Im Geschmack konnte man den intensiven Grüntee-Geschmack feststellen, weswegen ihn viele Tester zu ihrem Favoriten ernannt haben. Der Matcha schmeckte auch leicht süß. Für 100 g des Produkts in Bio-Qualität musst Du 53,33 € zahlen.

Bio-Matcha-Yuijn

  1. KoRo – Bio Matcha Mizu

Die Farbe des Matcha-Pulvers der Premium-Kochqualität war weniger intensiv, allerdings immer noch kräftig grün. Das Pulver war weniger seidig als das KoRos Matcha Yuijn. Trotzdem ließ es sich gut auf dem Blattpapier gut verteilen. Geschmacklich viel der charakteristische Grünteegeschmack bei unseren Testern positiv auf. Der Bio Matcha Mizu weißt gutes Preis-Leistung-Verhältnis auf, denn es ist mit einem Preis von 23,75 € für 100 g das günstigste in unserem Vergleich.

2-KoRo-Mizu

  1. Arche – Matcha

Das Pulver der Marke Arche verfügte über einen wenigen kräftigen Grünton. Dies wird besonders im „Finger-Test“ deutlich, wie im Bild zu erkennen ist. Nicht nur ist die Farbe des Tees deutlich gelber, sondern auch die Konsistenz ist deutlich gröber und lies sich weniger leicht verteilen. Der zubereitete Match schmeckte bitter und hinterließ unangenehmen Nachgeschmack. Obwohl offensichtliche Mängel in der Qualität feststellbar waren und es sich laut Hersteller nur um Kochqualität handelt, muss man für das Produkt fast genauso viel bezahlen, wie für das KoRo-Produkt der Zeremoniequalität, also 53,30 € pro 100 g.

ArchezvwvEzbM6VDw6

  1. dmBio – Matcha Tee

Die Farbe des dmBio-Matchas war ebenfalls wenig intensiv. Das Pulver ließ sich auch nicht so gut auf dem Blattpapier verteilen. Das zubereitete Getränk wies einen Schwarztee-Geschmack auf, was ebenfalls ein Indiz schlechter Qualität sein kann. Zusätzlich wurde ein algiger bzw. fischiger Geschmack festgestellt. Es handelt sich bei diesem Matcha um das zweit günstigste Produkt, das 33,17 € pro 100 g kostet.

4-dmBio

  1. Raab - Bio Matcha Premium Grüntee Pulver

Das Matcha-Pulver der Marke Raab weißt eine schöne intensive Grüne Farbe auf. Auch der „Finger-Test“ war positiv. Der Matcha ließ sich genauso gut verteilen, wie der Matcha der Yujin-Matcha von KoRo. Nach Anfrage bei Raab konnten wir erfahren, dass es sich ebenfalls um Zeremoniequalität handelt. Allerdings war der Geschmack des zubereiteten Tees weniger intensiv. Das Matcha ist das teuerste Produkt in dieser Vergleichsreihe und kostet 64,30 € für 100 g.

RaabKmWlJqGK5eViq

Fazit:

Bei Matcha sind viele verschiedene Qualitäten im Verkauf zu finden, die sich stark preislich voneinander unterscheiden. Bei unserem Test haben wir uns auf Matcha für Einsteiger konzentriert, der auch leicht erhältlich ist. Durch gute Qualität konnten sich die Matchas von KoRo und Raab auszeichnen. Das sehr gute Preis-Leistung-Verhältnis der KoRo-Produkte ist der Grund, warum wir diese Matchas bevorzugen.

Tags: korotestet
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Passende Produkte
Probieren geht über Studieren
BIO MATCHA YUJIN | 30 G
Organic Matcha Yujin
£16.00
Content 0.03 kg | £533.33 per kg

* Price incl. VAT plus shipping costs

BIO MATCHA MIZU | 80 G
Organic Matcha Mizu
£19.00
Content 0.08 kg | £237.50 per kg

* Price incl. VAT plus shipping costs

News that really matter!

* No transfer of personal data to third parties, cancellation possible at any time